Kurt Kotrschal

21. November 2020: Warum Menschen in Beziehung zu Tieren/Hunden leben wollen und können und was ihnen das bringt

Im Gegensatz zu anderen Tieren sind Menschen „biophil“. Wir kommen also mit einem instinktiven Interesse an Tieren und Natur zur Welt, was wahrscheinlich mit der ökologischen und sozialen Evolution des Menschen und seinem großen Gehirn zusammenhängt.

 

Seit jeher leben Menschen intensiv von und mit Tieren und wir scheinen an ein Leben mit Tieren angepasst zu sein. So fördert ein Aufwachsen mit Tieren die Entwicklung von Kindern und verringert die Wahrscheinlichkeit von Allergien im Erwachsenenalter, bei denen ein Leben in guter Beziehung zu Tieren Wohlbefinden und Gesundheit fördert. Alte Leute bleiben länger selbständig und sind weniger anfällig gegen Altersdepression, wenn sie mit Tieren leben – insbesondere Hunden. Denn mehr noch als Katzen und Pferden sind die von Wölfen abstammenden Hunden jene Kumpantiere, mit denen Menschen am besten zusammenpassen; kein Wunder, begann die Beziehung zwischen Hund und Mensch doch bereits vor 35.000 Jahren.

© Brandstätter
© Brandstätter
Download
Anmeldeformular V4.2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Im Seminar wird anhand der neueren Forschungsergebnisse diskutiert, warum Menschen mit Tieren leben wollen und können, welche Vorteile (und Nachteile ?) sich daraus ergeben, warum weltweit gerade die Leute in den Städten immer mehr mit Hunden und Katzen leben, warum das Vermenschlichen vom Tieren doch nicht so schlimm ist, wie man uns immer einreden will, dass Hunde uns Menschen in ihrem Fühlen und Denken ähnlicher sind, als manchen lieb sein mag und was das alles für das Zusammenleben mit Hund, Katz & Co bringt.


KOTRSCHAL, K. (2019). Mensch. Woher wir kommen. Wer wir sind. Wohin wir gehen. Wien, Brandstätter
KOTRSCHAL, K. (2016). Hund-Mensch. Das Geheimnis der Seelenverwandtschaft. Wien: Brandstätter. Zusammenfassung der neuesten Forschungsergebnisse zu Abstammung Hund und Beziehung zu Mensch
KOTRSCHAL, K. (2014). Einfach beste Freunde. Warum Menschen und andere Tiere einander verstehen. Wien, Brandstätter. Zur bio-psychologischen Basis unserer sozialen Beziehungen zu anderen Tieren
KOTRSCHAL, K. (2012). Wolf – Hund – Mensch. Die Geschichte einer Jahrtausende alten Beziehung. Wien: Brandstätter. Österreichs Wissenschaftsbuch des Jahres 2013, nun auch als als Piper-Taschenbuch

Seminarpreis enthält Verpflegungspauschale mit folgendem Umfang:

  • Speisen
    • Mittagsmenü: 2-Gang-Mittagsmenü mit Wahl im Hauptgang (Fleisch / Fisch / Vegatisch)
    • Nachmittagspause: Kuchen steht bereit
  • Getränke
    • Kaffee/Tee zur Begrüßung
    • Tagungsgetränke (antialkoholisch) im Seminarraum
    • Getränke zum Mittagsmenü: pro Gast ein Softgetränk 0,4l oder Bier 0,33/0,5l inklusive
    • Nachmittagspause: Kaffee/Tee steht bereit

Alle weiteren Getränke und Speisen werden von den Seminarteilnehmern bezahlt.

Seminarpreis 21.11.20: € 135