Veranstaltungen im Jahr 2019

Seminaranmeldungen nehmen wir gerne über das Kontaktformular entgegen.

Samstag, 23. Februar 2019 / 10 - 17 Uhr

Michael Eichhorn - Wölfe auf der Couch - Wolfshybriden in der Familie

Seminar ist anerkannt bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen

 

Der Wolf kommt zurück nach Deutschland - und immer mehr Wolfshybriden ziehen ins Schlafzimmer ein!
TWH, AWH, Saarloos... - einige der bekannten Wolfshunde.
TWH-Malinois-Mischlinge und immer neue Wolfshybrid"rassen" überschwemmen das Internet und nehmen Einzug in den Hundeschulen.
Was ist jedoch ein Wolfshund? Wolf? Hund? Welche Probleme entstehen aus dieser Verpaarung?! Welche wolfstypischen Eigenschaften machen den Umgang schwierig!?
Michael Eichhorn züchtete selbst Tschechoslowakische Wolfshunde und zum Team seines Hundezentrum Pfalz “gehören” auch vier handaufgezogene Europäische Wölfe.

 

Inhalt:

  • Vorstellung der einzelnen Wolfshund"rassen"
  • Wann ist ein Wolfshund ein Wolfshund!?
  • Hund oder Wolf?!
  • Verhalten, Kommunikation, Gesundheit
  • Verträglichkeit mit Artgenossen
  • "Natürliche" Verhaltensauffälligkeiten
  • "Rassetypische" Verhaltensweisen
  • Probleme im Zusammenleben

Ein Seminar für Hundetrainer und interessierte  Hundehalter.

 

Preis: 85€

 

(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Freitag, 15. März 2019 / 10 - 17 Uhr

Gerd Schuster - Auslandshunde in Deutschland


Seminar ist anerkannt bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen 


Hunde aus dem Ausland – ein heikles Thema, bei dem sich die Geister scheiden.
Welche „Rassen“ leben in den jeweiligen Ländern und welchen Job mussten sie dort erledigen?!? Wie leben die Hunde dort und vor allem – wie leben Mensch und Tier dort gemeinsam?!
Wenn der Hund nun in Deutschland ist – welche Probleme können sich entwickeln?! Besonders Herdenschutzhunde haben mitunter große Probleme mit dem Leben in der Zivilisation.
Gerd Schuster verbringt immer wieder mehrere Monate im Ausland, um dort Hunde zu beobachten. Er ist weder pro, noch kontra Auslandstierschutz, sondern für SINNVOLLEN Tierschutz! Er erzählt von seinen Erfahrungen, aber auch von ernsten Problemfällen in seinem Hundezentrum in Mittelfranken.

Inhalt:

  • Pro und kontra Auslandstierschutz
  • Sinnvoller Auslandstierschutz
  • Herdenschutzhunde im ursprünglichen Land und hier in Deutschland
  • Mögliche Probleme, die auftreten können

Ein Seminar für Hundetrainer und interessierte  Hundehalter.

 

Preis für Seminar am 15. März 2019: 85€

 

bei Buchung 15. März und 16. März Gesamtpreis 150€


(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Samstag, 16. März 2019 / 10 - 17 Uhr

Gerd Schuster - Aggression gegenüber Menschen

Seminar ist anerkannt bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen 


In letzter Zeit häufen sich die Beißvorfälle gegenüber Menschen und vor allem Kinder!
Werden die Vorfälle tatsächlich mehr – und wieso kann es überhaupt so weit kommen?
Wo liegen die Ursachen?
Gerd Schuster erzählt von seinen Erfahrungen mit aggressiven Hunden.

Inhalt:

  • Allgemeines Aggressionsverhalten
  • Unterscheidung Artgenossen – Menschen – Kinderaggression
  • Gründe fürs Zubeißen
  • Gibt es bestimmte Hundetypen?! Bestimmte Hunderassen?!
  • Welche Gemeinsamkeiten gibt es?!
  • Lösungsvorschläge bzw. gibt es überhaupt eine Lösung?!
  • Management und Vorsichtsmaßnahmen
  • Das Leben mit einem bissigen Hund

Ein Seminar für Hundetrainer und interessierte  Hundehalter.

 

Preis für Seminar am 16. März 2019: 85€

 

bei Buchung 15. März und 16. März Gesamtpreis 150€

 

(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Dienstag, 23. April 2019 / 10 - 13 Uhr

Gerd Leder - Designerdogs - Edelmischlinge oder nur ein Mix?

Seminar ist anerkannt bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen 


Labradoodle, Aussiedor, Frops, Swissy Dogs – früher als Mischlinge gegen einen kleinen Unkostenbeitrag fast verschenkt, kosten sie heute als „gesunde Edelmischlinge“ fast mehr als die reinrassigen Elterntiere.
Woher kommt der Trend zum Edelmischling?! Sind sie wirklich gesünder, intelligenter?!

Inhalt:

  • Genetische Aspekte von Designerhunden – passt das wirklich alles zusammen?
  • Welche (un)möglichen Verpaarungen gibt es eigentlich?
  • Wie vertragen sich die Charaktere der beiden Elterntiere miteinander?
  • Welche möglichen Verhaltensprobleme entstehen daraus?
  • Wie sieht es mit der Gesundheit aus?
  • Worauf ist bei gewollten „Kreuzungen“ zu achten?

Ein Seminar für Hundetrainer und interessierte  Hundehalter.

 

Preis für Seminar am 23. April 2019, 10 - 13 Uhr: 45€

 

bei Buchung von beiden Seminaren am 23.04. Gesamtpreis  85€

 

bei Buchung von 23. April und 24. April Gesamtpreis 150€

 

(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Dienstag, 23. April 2019 / 14 - 17 Uhr

Gerd Leder - Hütehunde - zwischen Genie und Wahnsinn

Seminar ist anerkannt bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen

 

Border, Aussie, Collie und Co. gelten als leichterziehbar, wenig Jagdtrieb und sportlich.
Doch wieso gibt es dann immer mehr „Verhaltensauffälligkeiten“ wie Dauerbellen, Zwicken, Unsicherheiten und Artgenossenaggressionen?
Viele Hütehunde sind auf dem Hundeplatz wahre Streber, zuhause können sie aber nicht zwei Minuten auf ihrer Decke liegen bleiben.

Gerd Leder ist selbst im Besitz von zwei Altdeutschen Hütehunden, die sowohl an der Schafsherde arbeiten, aber auch bei Seminaren ruhig liegen bleiben müssen.

Im Vortrag zeigt er viele Videos von der ursprünglichen Aufgabe der Hütehunde, nämlich der ruhigen Arbeit am Vieh.

Inhalt:

  • Verschiedene Arbeitsweisen der unterschiedlichen Hütehundrassen und daraus resultierende mögliche Probleme im Zusammenleben mit ihnen
  • Häufigste Verhaltensauffälligkeiten
  • Der Alltag mit einem Hütehund

Ein Seminar für Hundetrainer und interessierte  Hundehalter.

 

Preis für Seminar am 23. April 2019, 14 - 17 Uhr: 45€

 

bei Buchung von beiden Seminaren am 23.04. Gesamtpreis  85€

 

bei Buchung von 23. April und 24. April Gesamtpreis 150€

 

(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Mittwoch, 24. April 2019 / 10 - 17 Uhr

Gerd Leder - Jagdverhalten der verschiedenen Hunderassen

Seminar ist anerkannt bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen

 

Suchen, Fixieren, Hetzen, Packen, Töten, Fressen – das ist die Reihenfolge des Jagdverhaltens.
Daraus haben sich auch ursprünglich die einzelnen Jagdhundrassen entwickelt – Stöbern, Vorstehen, Apportieren, Schweißhunde, Erdhunde etc.

Viele Jagdhunderassen sind mittlerweile in Familienhand und vielen Hunderassen wird ein geringes Jagdverhalten nachgesagt, z.B. Herdenschutz- oder Hütehunden.

Im Vortrag werden viele Videos bzgl. der unterschiedlichen Jagdeinsätze der einzelnen Hunderassen gezeigt.

Inhalt:

  • Jagdverhalten = Jagdverhalten?!
  • Unterschiedliche Jagdarten
  • Welche Hunderasse hat welchen Jagdstil?
  • Aufzeigen und Erkennen der einzelnen Jagdsequenzen
  • Welches Jagdverhalten sollte man fördern, welches unterbinden?!
  • Wie wird Jagdverhalten (unbewusst) gefördert?!
  • Gibt es ein „Anti-Jagd-Training“?

Ein Seminar für Hundetrainer und interessierte  Hundehalter.

 

Preis für Seminar am 24. April 2019, 10 - 17 Uhr: 85€

 

bei Buchung von 23. April und 24. April Gesamtpreis 150€

 

(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Samstag, 25. Mai 2019 / 10 - 17 Uhr

Kurt Kotrschal - Hund & Mensch, Geheimnis unserer Seelenverwandschaft

Seminar ist anerkannt bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen

 

Hund & Mensch, das Geheimnis unserer Seelenverwandschaft:

Wie aus Wölfen Hunde wurden und warum wir miteinander leben wollen und können.
Vor etwa 35 000 Jahren kamen Menschen und Wölfe zusammen, weil sie einander sozial und ökologisch sehr ähnlich waren. Wölfe waren wichtig im Geisterglauben dieser Menschen, vielleicht kooperierte man bald auch bei der Jagd auf Mammuts. Die Domestikation begann als Partnerschaft auf Augenhöhe mit Wölfen, aus denen durch Selektion auf Zahmheit Hunde entstanden. Als die Menschen sesshaft wurden, veränderten sich das Verhältnis zu den Wölfen und die Ansprüche an ihre Hunde. Hunden halfen auf der Jagd, bewachten Eigentum, zogen mit in den Krieg und schützten die Herden. Manche Hundetypen wurden daher auf Territorialität und Aggressionsbereitschaft ausgelesen, bei anderen dagegen wurde eher auf innerartliche Toleranz und auf ein freundliches Wesen gegenüber allen Menschen Wert gelegt.
Die Forschungsergebnisse des letzten Jahrzehnts zeigen, dass es „den“ Unterschied zwischen Wölfen und Hunden nicht gibt. Die Fähigkeit von Hunden, gut mit uns zusammenzuarbeiten, entpuppt sich als altes Wolfserbe. Hunde passten sich allerdings in einem Mosaik von Merkmalen an das Leben mit Menschen an. Sie wurden damit zu unserem zweiten ich und zu exzellenten Assistenten in vielen Bereichen. Vor allem aber wurden sie zu wichtigen sozialen Unterstützern, die Menschen gerade in einer immer komplexer werdenden globalisierten und verstädterten Welt in ihren sozialen Grundbedürfnissen „erden“ können. Tatsächlich fördert ein gutes Leben mit Hund Wohlbefinden und Gesundheit; Menschen ohne Hundes sind, so scheint ees, nicht ganz „vollständig“. Im Seminar wird auf neuere Ergebnisse zur Hundwerdung eingegangen, auf die Fähigkeit der Hunde, sich auf uns zu beziehen, und was wir daraus für ein Leben mit Hund lernen können.

Ein Seminar für Hundetrainer und interessierte  Hundehalter.

 

Preis: 110€

 

(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Freitag, 19. Juli - Samstag, 20. Juli 2019 / 10 - 17 Uhr

Normen Mrozinski - Hibbelhunde - mal eben noch die Welt retten

Seminar ist anerkannt bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen

 

Manche Hunde haben immer Termine, dürfen nichts verpassen und finden nur selten zur Ruhe. Das ist nicht nur für die Besitzer mitunter sehr anstrengend, sondern tut auch dem Vierbeiner auf Dauer nicht gut.
Denn nicht nur für Menschen ist Entspannung wichtig und Stress (auch selbstgemachter) auf Dauer schädlich.
Doch wie schaffe ich es, meinen unruhigen oder nervösen Hund zu vermitteln, dass er sich entspannen kann?
Wie erkläre ich ihm, dass er gerade nicht die Welt retten muss?
An diesem Wochenende dreht sich alles um Entschleunigung für den Vierbeiner.

Im theoretischen Teil beschäftigen wir uns mit

  • Auslösern für Unruhe und Nervosität
  • verschiedenen Stressoren und die körperlichen und physiologischen Reaktionen
  • selbstbelohnende Mechanismen
  • Frustrationstoleranz und Möglichkeiten, diese auch nachträglich noch zu erlernen

Im praktischen Teil setzen wir mittels vielfältiger Übungen das theoretische Wissen in die Realität um und erarbeiten individuell je nach Hundetyp Wege in ein ruhigeres und gelasseneres Miteinander.

  • Ruheübungen
  • Übungen zur Erhöhung der Frustrationstoleranz
  • Aufmerksamkeit auf die Bezugsperson
  • Kooperationsübungen

Am Ende des Wochenendes verfügen die Teilnehmer/innen über Strategien im Umgang mit (unruhe-)auslösenden Reizen und über notwendige Ansätze, dem Hund auch in solchen Situationen dabei zu helfen, „locker“ zu bleiben.

Ein Seminar für Hundetrainer und interessierte  Hundehalter.

 

Preis:

Aktiver Teilnehmer mit Hund (max. 12) - 250€
Passiver Teilnehmer ohne Hund (max. 20) - 180€

 

(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Dienstag, 27. August 2019 / 10 - 17 Uhr

Angelika Lanzerath - Aggressionsverhalten bei Herdenschutzhunden

Seminar ist anerkannt bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen

 

Die Herde vor Angreifern bewachen ist die Aufgabe eines Herdenschutzhundes und steckt in seinen Genen.
Allerdings sollte ein HSH nicht gleich angreifen, sondern abwartend Stellung halten.

Viele HSH zeigen allerdings ein unkontrolliertes aggressives Verhalten und bringen ihre Besitzer damit an den Rand des Wahnsinns.

Inhalt:

  • Unterschiede im Aggressionsverhalten
  • Unterschiede im Territorialverhalten
  • Welche „Arten“ von HSH gibt es?
  • Genetik
  • Einfluss von Hormonen
  • Was ist HSH-typisch, was ungewollte Verhaltensweisen?
  • Wie kann man erzieherisch einwirken?

Ein Seminar für Hundetrainer und interessierte  Hundehalter.

 

Preis für Seminar am 27. August 2019: 85€

 

bei Buchung Seminar 27. August und Seminar 28. August Gesamtpreis 150€


(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Mittwoch, 28. August 2019 / 10 - 17 Uhr

Angelika Lanzerath - Mehrhundehaltung

Seminar ist anerkannt bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein und Niedersachsen

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen

 

Das Seminar ist gleichermaßen für interessierte Hundehalter, Hundepensionen, Tierheime als auch Hundetrainer geeignet.

Der Trend zum Zweithund steigt und ist ja generell nicht verkehrt, wenn man bedenkt, dass Hunde Rudeltiere sind.
Nur leider wird bei der Wahl des Zweithundes eher auf die Interessen der Besitzer geschaut als dass man einen „passenden“ Artgenossen für den Ersthund sucht.

Viele Besitzer kaufen sich auch einen Zweithund, damit der Erste einen „Spielkameraden“ hat bzw. wenn der Ersthund Probleme zeigt.

Inhalt:

  • Mehrhundehaltung – PRO/KONTRA
  • Wie stellt man eine "richtige" Gruppe zusammen?
  • Mögliche Anfangsprobleme
  • Hündin- Rüde, Hündin- Hündin, Rüde- Rüde
  • Berücksichtigung des Alters
  • Gibt es Hundecharaktere/Typen, die besser bzw. schlechter harmonieren?
  • Der Mensch und seine Rolle in einer Mehrhundehaltung
  • Wann greift man als Mensch ein, wann lässt man alles „laufen“?

Preis für Seminar am 28. August 2019: 85€

 

bei Buchung Seminar 27. August und Seminar 28. August Gesamtpreis 150€


(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Freitag, 22. November 2019 / 10 - 17 Uhr

Gerd Schuster - Vom Kampfhund zum Kampfschmuser

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen

 

Vom Kampfhund zum Kampfschmuser – Listenhunde früher und heute

 

Der Begriff „Kampfhund“ bezeichnete ursprünglich keine bestimmte Hunderasse, sondern ein bestimmtes Einsatzgebiet.

Es waren Hunde, die zu Tierkämpfen insbesondere zu Hundekämpfen, aber auch zu Kämpfen z. B. gegen Bullen gezüchtet, ausgebildet und eingesetzt wurden. 

 

Bedingt durch die vielen Beißvorfälle im letzten Jahr wird wieder vermehrt über Rasselisten gesprochen und das Wort „Kampfhund“ ist wieder in aller Munde. 

 

Seminarinhalt:

  • Welche Hunde wurden für Kämpfe eingesetzt?!
  • Allgemeines über Molosser (Charakter, Krankheiten…)
  • Was unterscheidet Molosser von „anderen“ Hunderassen?!
  • Unterschiede im Aggressionsverhalten
  • Genetische Aspekte
  • Erziehung ./. Genetik
  • Züchterische Aspekte

Preis für Seminar am 22. November 2019: 85€

 

bei Buchung Seminar 22. November und Seminar 23. November Gesamtpreis 150€

 

(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Samstag, 23. November 2019 / 10 - 17 Uhr

Gerd Schuster - Alles meins - Futterneid & Ressourcenaggression

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen

 

Hunde haben instinktiv das Bedürfnis, ihre Ressourcen wie Fressen, Liegeplätze oder Artgenossen zu verteidigen. 

Dieses natürliche Verhalten erschwert allerdings oft den Alltag, wenn der Vierbeiner jeden Krümel verteidigt, die Couch in Beschlag nimmt und andere Menschen von seinem Besitzer fern hält.

 

Seminarinhalt:

  • Ursachen
  • Rassegenetische Dispositionen
  • Unterscheidung der verschiedenen Arten von Ressourcenverteidigung
  • Offensives / Defensives Verhalten
  • Körpersprache und Stresssignale
  • Emotionen und Hormoneinfluss
  • Differenzierung zu anderen Aggressionsformen
  • Individuelles Training und Grenzen
  • Selbstschutz

Preis für Seminar am 23. November 2019: 85€

 

bei Buchung Seminar 22. November und Seminar 23. November Gesamtpreis 150€

 

(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Freitag, 13. Dezember 2019 / 10 - 17 Uhr

Ute Heberer - Beobachten, einschätzen, eingreifen

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen

 

Beobachten - einschätzen - eingreifen bei Streithähnen und diskutierenden Hunden 

 

Wenn Hunde raufen, reagieren viele Menschen mit Panik oder vollkommener Hilflosigkeit.

Es bleibt meistens keine Zeit, genauer hinzuschauen.

 

Um kritische bzw. sich aufschaukelnde Situationen besser einschätzen zu können, braucht man viel Übung. 

Um dies zu lernen, werden ein Tag lang Videosequenzen angeschaut und ausgewertet.

  • Welche Signale senden Hunde, bevor es kracht?
  • Was ist ein Kommentkampf?
  • Show oder Ernst?
  • Welche Auslöser gibt es?
  • Wie oft ist der Mensch involviert?
  • Wann sollte man den Konflikt „laufen lassen“?
  • Wo sollte man wie und wann eingreifen?
  • Was geschieht, wenn man FALSCH eingreift?

Ein Seminar für Hundetrainer und interessierte  Hundehalter.

 

Preis für Seminar am 13. Dezember 2019: 85€

 

bei Buchung 13. Dezember und 14. Dezember Gesamtpreis 150€

 

(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)



Samstag, 14. Dezember 2019 / 10 - 17 Uhr

Ute Heberer - Stereotypien & Zwangsstörungen

Veranstaltungsort:

Schloss Schenke Tunzenberg
Schlossberg 5, 84152 Mengkofen

 

Stereotypien, Zwangsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten machen leider auch bei unseren Vierbeinern nicht halt.

Immer mehr Hunde jagen ihren Schwanz, schlecken sich wund, verfolgen mit ihren Augen nicht vorhandene Fliegen oder bellen stundenlang.
Nicht nur "Zwingerhunde" leiden an o.g. Symptomen.

Viele Videos zeigen die verschiedenen Verhaltensauffälligkeiten, wobei die Dozentin die Ursachen erklärt und die möglichen Therapiewege!

Inhalt:

  • Ursachen
  • Unterschied Stereotypie, Zwangsstörung
  • Genetische Aspekte
  • Therapiemöglichkeiten

 

Ein Seminar für Hundetrainer und interessierte  Hundehalter.

 

Preis für Seminar am 14. Dezember 2019: 85€

 

bei Buchung 13. Dezember und 14. Dezember Gesamtpreis 150€

 

(Getränke und Essen im Preis nicht inbegriffen)